Jugendherbstopen beendet

Das Jugendherbstopen 2013 ist Geschichte. Es war für alle Beteiligten ein langes, aber angenehmes Wochenende. Im Schach gibt es am Ende eines Turnier meistens nur einen Sieger, aber ich hoffe, dass sich auch alle anderen Spieler über ihre kleinen und großen Preise freuen können. Und schlussendlich soll es eigentlich Spaß gemacht haben. Viele Spieler konnten sich in ihrem ersten Turnier bewähren und etwas dazulernen. Trainer und Betreuer wissen nun, wo man bei den nächsten Übungsstunden ansetzen muss. Insofern hat das Turnier also für alle etwas gebracht.

» Bilder vom Jugendherbstopen 2013

Ich bedanke mich bei meinen Schiedsrichtern (Anna, Hanna, Helene, Maxi, David, Eckart, Ergun, Max, Robert, Thomas und natürlich Micha) für ihren Einsatz, v.a. beim Auf- und Abbau. Den Spielern danke ich für die ruhige Atmosphäre, in der auch kleine Streitfälle gut geklärt werden konnten. Ein Dankeschön auch an die Eltern und Trainer, die sich wieder mal ein Wochenende für ihre Schützlinge ans Bein genagelt haben und die immer ruhig und verständlich bleiben, wenns mal wieder länger dauerte. Nicht vergessen möchte ich die Käthe-Kollwitz-Oberschule, die uns nicht das erste und hoffentlich auch nicht das letzte Mal ihre Räume zur Verfügung gestellt hat, sowie die lieben Eltern vom Treptower SV, die immer für Kaffee-, Kuchen- und Brötchennachschub gesorgt haben.
Hier nun die Ergebnisse:

Jugendherbstopen A
Teilnehmer           Ergebnisse                Rangliste           DWZ-Auswertung

1. Leon Feyer, SV Empor Berlin
2. Martin Zesewitz, SF Friedrichshagen
3. Hendrik, Bockrath, SC Kreuzberg

Martin Zesewitz kann seine Poleposition nicht behaupten. Er spielt gleich in Runde 1 remis gegen den BJEM-u10-Qualifikanten Benjamin Rouditser (größtes DWZ-Plus von 118), was die Titelträume zerplatzen lässt. Die Lücke nutzt Leon Feyer (DWZ-Plus 104), der sich in Runde 3 zunächst gegen Martins Bruder Maik und anschließend gegen Vereinskamerad Till Heckmann durchsetzt. Platz 3 muss durch Feinwertung entschieden werden. Hendrik Bockrath kann sich mit einem ganzen Buchholzpunkt von den anderen 3-Punktern absetzen und landet auf seinem Setzlistenplatz 3. Nicht vergessen werden soll Lazar Daskalov, der das zweitgrößte DWZ-Plus von 114 macht.

Kleines Jugendherbstopen B
Teilnehmer            Ergebnisse                  Gesamtrangliste

u10
1. Jonathan Garn, Ev. Grundschule Friedrichshagen (Gesamt 1.)
2. Ludwig Beer, Homer-Grundschule (Gesamt 3.)
3. Linus Zippel, Sfr. Nord-Ost Berlin (Gesamt 4.)
Bestes Mädchen: Sarah Rösner, BSC Rehberge 1945
Rangliste u10

u8
1. Nam Tham, SC Zitadelle Spandau 1977 (Gesamt 2.)
2. Jakob Fendt, Hausburgschule (Gesamt 5.)
3. Felix Du, BSC Rehberge 1945 (Gesamt 6.)
Bestes Mädchen: Sonia Kriuckova, Charles-Dickens-Oberschule
Rangliste u8

Großes Jugendherbstopen B
Teilnehmer              Ergebnisse                Gesamtrangliste

u18
1. Gustav Baier, SV Empor Berlin (Gesamt 5.)
2. Sammy Scheuritzel, SV Empor Berlin
3. Dominique Ponsold, Treptower SV 1949
Rangliste u18

u14
1. Brian Heinze, Herder-Gymnasium (Gesamt 1.)
2. Oskar Schluttig, Treptower SV 1945 (Gesamt 3.)
3. Tim Schoenmakers, Sfr. Nord-Ost Berlin (Gesamt 4.)
Bestes Mädchen: Saskia Suhr, Sfr. Nord-Ost Berlin
Rangliste u14

u12
1. Tom Kirstein, Herder-Gymnasium (Gesamt 2.)
2. Teo Pelloth, BSV 63 Chemie Weißensee (Gesamt 6.)
3. Leander Wellsow, SK Zehlendorf (Gesamt 9.)
Bestes Mädchen: Daniela Trakhtman, Käthe-Kollwitz-Oberschule
Rangliste u12

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BJEM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.