Stichkämpfe in der BJEMw

Die Ergebnisse der BJEMw u12 bis u16 brachten diverse Stichkämpfe mit sich.

AK u16:
Rachela Rosenhain konnte die BJEMw nicht mitspielen. Berliner Meisterin wurde Sana Fock. Um den Qualiplatz zur Deutschen Meisterschaft wurde zwischen beiden ein Stichkampf angesetzt. Da Sana wiederum die DEM nicht mitspielen kann, verzichtet sie auf den Stichkampf und Rachela fährt für Berlin nach Willingen.

AK u14:
Die erste Partie im Stichkampf zwischen Luise Schnabel und Amina Fock endete heute mit einem Sieg für Luise. Aufgrund der besseren Zweitwertung aus der BJEMw kann damit auf eine zweite Runde verzichtet werden. Sie wird Berliner Meisterin und erhält den Qualiplatz.

AK u12:
Der 4er-Stichkampf zwischen Asya Muradyan, Sophie Fayngold, Isabel Klühs und Lotta Berghold ging mit den Vereinspaarungen in die erste Runde. In der Makkabi-Partie siegte Asya, währen sich die beiden Borussinen remis trennten.

Die zweite Runde fand am 24. März Freitag um 16:30 beim SC Zugzwang statt. Beide Borussinnen hatten schwarz. Dabei konnte Lotta Berghold gegen Sophie Fayngold und Asya Muradyan gegen Isabel Klühs gewinnen. Im Stichkampf steht es nun
1. Asya: 2 Punkte
2. Lotta: 1,5 Punkte
3. Isabel: 0,5 Punkte
4. Sophie: 0 Punkte

Die 3. Runde fand am Samstag, 25. März, bei SC Borussia 1920 Friedrichsfelde in Lichtenberg statt. Lotta spielt gegen Asya remis, während Isabel gegen Sophie unterlag. Damit sieht die Stichkampftabelle wie folgt aus:
1. Asya: 2,5 Punkte
2. Lotta: 2 Punkte
3. Sophie: 1 Punkt
4. Isabel: 0,5 Punkte

Berliner Meisterin in der AK u12 wird also Asya Muradyan von TuS Makkabi Berlin, Vizemeisterin wird Lotta Berghold vom SC Borussia 1920 Friedrichsfelde, auf Platz 3 landet Sophie Fayngold, ebenfalls von TuS Makkabi Berlin.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BJEM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.