Schnellschachmeisterschaft 2017

Das letzte Turnier der Saison ist vorbei. Am Müggelsee fand die Berliner Schnellschachmeisterschaft statt.

Am Samstag hatten wir pünktlich zur Freizeit nach der 4. Runde zwar etwas Regen, danach war aber alles in Ordnung, sodass wir gut Grillen und Lagerfeuer machen konnten. Dieses Jahr wurden erstmals alle AK getrennt ausgetragen. Nur die u16, u18 und u25 fanden mangels Teilnehmern in einem Turnier statt und wurden separat gewertet. Für die Mannschaftswertung hatte sich LSL Andreas Rehfeldt eine Grand-Prix-Wertung ähnlich der von Eurovision Song Contest überlegt: Für einen 1. Platz gab es 12 Punkte, für einen 2. Platz 10 usw. Das neue System fand gemischten Beiklang. Während es die einen gut fanden in der AK zu spielen, fanden es andere nicht schön mit 2 Punkten aufgrund des kleinen Teilnehmerfeldes spielfrei zu bekommen. So hatten wir in jeder Runde drei spielfrei. Das Meinungsbild war entsprechend unentschieden: Die Jüngeren bevorzugen die Trennung, die Älteren die Mischung. Im nächsten Jahr sollte also die u8 und u10 separat stattfinden, während u12 bis u25 ein Turnier spielen können.

Die Sieger:

AK u8:
Berliner Meister: Zakharia Jouani, Schachpinguine Berlin
2. Platz: Luca Pérez Becker, SC Kreuzberg
3. Platz: Christian Erik Zobel, BSV 63 Chemie Weißensee
Berliner Meisterin: Veronika Mirnaya, TSG Oberschöneweide

AK u10:
Berliner Meister: Livius Bongardt, TSG Oberschöneweide
2. Platz: Aaron Liesko, SC Kreuzberg
3. Platz: Momme Held, SC Kreuzberg
Berliner Meisterin: Rubina Arnold, SV Rot-Weiß Neuenhagen

AK u12:
Berliner Meister: Artem Duduka, Sfr. Nord-Ost Berlin
2. Platz: Nam Tham, SC Weisse Dame
3. Platz: Hai-Dang Ho, SF Friedrichshagen

Ranglist u8 und u10

AK u14:
Berliner Meister: Daniel Sulayev, SV Empor Berlin
2. Platz: Filip Grozea, SV Mattnetz Berlin
3. Platz: Minh Tham, SC Weisse Dame
Berliner Meisterin: Lea Ludwig, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde

AK u16:
Berliner Meister: Jonas Kreutz, SV Königsjäger Süd-West
2. Platz: Leander Arnold, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde
3. Platz: Jeremy Wadepfuhl, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde

AK u18:
Berliner Meister: Jakob Hartmann, SV Königsjäger Süd-West
2. Platz und Berliner Meisterin: Paula Wiesner, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde
3. Platz: Pascal Weinhart, SV Königsjäger Süd-West

AK u25:
Berliner Meister: Jonathan Born, SV Königsjäger Süd-West
2. Platz und Berliner Meisterin: Swenja Wagner, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde

Rangliste u12 bis u25

Mannschaftswertung:
1. Platz: SV Königsjäger Süd-West
2. Platz: SC Borussia 1920 Friedrichsfelde
3. Platz: SC Kreuzberg

Mannschaftswertung

Und hier die Fotos von der Siegerehrung:

Ganz überraschend findet die BJSM dieses Jahr am Müggelsee statt. Im Vergleich zum letzten Jahr ändert sich quasi nichts, außer, dass die Vorgabe der JWT umgesetzt wird, die Altersklassen getrennt auszuspielen. Dabei können AK mit wenigen Teilnehmern zusammengelegt werden, was wohl erfahrungsgemäß nur die oberen AK betreffen wird.

Hier die Ausschreibung.

Und hier ist die Meldeliste.

Leider sind wir voll, sdoass keine Anmeldungen mehr angenommen werden können.

Letzte Aktualisierung: 05. Juli, 23:00 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BJEM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.