Berliner bei den DVMs

Die Norddeutschen Meisterschaften sind beendet und ein paar Berliner konnten sich für die Deutsche Meisterschaft zum Jahresende qualifizieren.

AK u12 in Magdeburg:
Die Platzierung der Berliner Meisterschaft wird umgedreht. Der Berliner Vizemeister, die Sfr. Nord-Ost Berlin, ist an 3 gesetzt und landet an vier. Sie nehmen einen Startplatz für die Deutsche Meisterschaft (ebenfalls in Magdeburg) mit nach Hause. Der Berliner Meister, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde, ist an 4 gesetzt, erreicht aber mit einem Maximum an Pech den 6. Platz und verfehlt damit die Quali.

AK u14 in Magdeburg:
Eine wahre Qualifikantenflut für Berlin: 100%. Alle drei Berliner Vereine können sich für die DVM u14 in Verden/Aller qualifizieren. Dabei nimmt der SV Empor Berlin sogar die Silbermedaille mit nach Hause. Der SC Weisse Dame kommt auf Platz 4, SV Mattnetz Berlin auf Platz 5.

AK u16 in Greifswald:
Die Berliner hatten es hier sehr schwar vorne zu landen. Leider gab es auch keine Qualifikanten aus der Hauptstadt. Beste Berliner Mannschaft wurde der SV Mattnetz Berlin vor dem SC Eintracht Berlin und dem SC Kreuzberg.

In 2 Wochen spielen die Mädchen der u14w in Hamburg.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, NVM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.