Nam ist Deutscher Meister u12

Man, war das knapp. Eine ganz heiße Kiste. Aber wer die ganze Zeit vorne spielt, muss ja was von haben. Vor der letzten Runde führte Nam Tham vom SC Weisse Dame, an 5 gesetzt, mit einem halben Punkt. Mit einem Remis würde er sicher 2., der 1. wäre unsicher. Der Verfolger hieß Nikita Schubert.

Nam spielte gegen Denis Werner, der 100 DWZ weniger hatte. Er entschied sich für den Spatz in der Hand, der auch hätte zu Taube werden können, und spielte Remis. Dann ging das Zittern los. Wie stand Nikita Schubert, wie würde sich die Buchholz entwickeln? Und es wurde spannend. Niktia konnte gegen den 350-DWZ-stärkeren, an 1 gesetzten Leopold Franziskus Wagner gewinnen und mit Nam gleich ziehen. Also musste die Buchholz ran. Die änderte sich natürlich dreimal, doch am Ende hatte Nam eine halbe Nase vorn und wird Deutscher Meister 2018 in der AK u12.

Übrigens ist Nams Name auf eigenen Wunsch grün gefärbt. Zukünftige Deutsche Meister können bereits Wünsche abgeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, DEM (Deutsche Einzelmeisterschaften) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.