DVM 2019 – 1., 2. und 3. Platz für Berlin

Deutscher Vereinsmeister 2019 AK u10, SC Borussia Lichtenberg

Die DVM ist beendet und für Berlin gab es jeden Podestplatz einmal, auf verschiedene Altersklassen verteilt, wobei es wieder die jungen Altersklassen sind, die die Platzierungen holen.

u20w (Braunschweig):
Die Mädels des SC Borussia Lichtenberg waren an 6 gesetzt und landeten nach einem guten Turnier ebendort. 3 Siege, 2 Remisen, 2 Niederlagen sind i.O., auch wenn Berlin damit in der u20w immernoch auf eine bessere Platzierung als 5 wartet…
Bericht von der DSJ

u16 (Magdeburg):
Nach einer glücklichen Qualifikation bei der NDVM u16 fuhren die Jungs des SC Borussia Lichtenberg als Aussenseiter nach Magdeburg. An 15 (von 20) gesetzt läuft das Turnier nicht so optimal, am Ende steht gar der 18. Platz in der Tabelle.
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ

u14 (Magdeburg):
Der SV Königsjäger Süd-West hatte sich in der NDVM qualifiziert, die Sfr. Nord-Ost waren über einen Freiplatz zur DVM gekommen. Anscheinend ist die Norddeutsche Meisterschaft ein gutes Trainingsturnier, denn während die SNOBs in Relation zum Setzlistenplatz um zwei Ränge nach unten rutschten, machten die Königsjäger einen Platz gut und landeten auf dem Bronzerang.
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ

u14w (Neumünster):
Der USV Halle ist Deutscher Meister. Wieso finden wir das gut? 1. gibt das evlt. mehr Qualiplätze für den Norden im nächsten Jahr. 2. (und noch viel wichtiger) hatten sie Coco Lepu Zhou als Gastspielerin an Brett 2. Coco schafft es damit im Jahr 2019 das Quadrupel zu holen:
– Deutsche Einzelmeisterin u12w
– Deutsche Ländermeisterin mit Berlin
– Deutsche Vereinsmeisterin u14w als Gastspielerin für den USV Halle
– Deutsche Meisterschaft im Schulschach WK IV mit dem Herder-Gymnasium
Da war 2019 ein tolles Jahr. Hoffen wir auf viele weitere.
Übrigens war auch ein Berliner Verein in Neumünster. Die Mädels vom SC Borussia Lichtenberg verbessern sich von Setzlistenplatz 7 auf 6 und spielen damit ein gutes Turnier. Auf den Plätzen eins bis fünf wurde übrigens die DWZ-Hackordnung komplett eingehalten.
Bericht der DSJ
Bericht der DSJ
Bericht der DSJ
Bericht der DSJ

u12 (Magdeburg):
Angereist war der SV Empor Berlin als Favorit. Bei der NDVM hatten Sie den HSK noch mit 4:0 hochhaus besiegt und waren souverän Norddeutscher Meister geworden, doch bei dieser DVM nahmen die Hansestädter die Revanche. Die Vorentscheidung fiel in der 4. Runde, als die Emporianer genau gegen eben jenen HSK mit 1,5 verloren. Damit war der Titeltraum vorbei, denn der HSK ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Das Remis von Empor gegen Roter Turm Halle in der vorletzten Runde änderte am Tabellenplatz nichts mehr, da die Plätze 1 und 2 allein zwischen Hamburg und Empor ausgespielt wurden. Deutscher Vizemeister 2019 in der AK u12 wird der SV Empor Berlin.
Auch der SC Kreuzberg wollte wohl etwas mehr holen. Sie waren an 6 gesetzt und landen zwei Plätze weiter hinten. An Brett 1 saß bei ihnen noch der im Sommer bereits nach Bayern Baden gewechselte Jonas Hecht, der damit wohl sein letztes Turnier für Berlin spielte. Man darf wohl hoffen, dass er irgendwann (zum Studium?) zurückkehrt.
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ

AK u10 (Magdeburg):
Dieses Jahr wurde die DVM u10 das erste Mal nicht als offenes Turnier ausgerichtet, sondern als Qualifikationsturnier. Für Berlin waren der SC Borussia Lichtenberg und die TSG Oberschöneweide dabei. Borussia ging dabei als klarer Favorit ins Rennen mit über 200 DWZ-Abstand auf den an zwei gesetzten Düsseldorfer SV, gefolgt vom HSK. Zwar kann man über jede Favoritenrolle stolpern, doch dieser Kelch ging an Borussia – diesmal – vorbei. Gegen Düsseldorf wurde nur ein Brettpunkt abgegeben, während sich Hamburg sogar noch relativ erfolgreich wehrte, aber dennoch mit 1,5 verlor. Das war dann auch die Vorentscheidung und mit 14-0 Mannschaftspunkten und 25 von 28 Brettpunkten wird SC Borussia Lichtenberg Deutscher Meister in der AK u10.
Die TSGler werden nicht ganz so glücklich sein. Sie holen mit ihrem relativ jungen Team ein paar Mannschaftspunkte zu wenig und werden 19.
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ
Bericht von der DSJ


Alle Jahre wieder findet zwischen den Jahren die Deutsche Vereinsmeisterschaft statt. Folgende Vereine vertreten die Berliner Farben in diesem Jahr:

u20w (Braunschweig):
6. SC Borussia Lichtenberg

u16 (Magdeburg):
15. SC Borussia Lichtenberg

u14 (Magdeburg):
4. SV Königsjäger Süd-West
6. Sfr. Nord-Ost Berlin

u14w (Neumünster):
7. SC Borussia Lichtenberg

u12 (Magdeburg):
1. SV Empor Berlin
6. SC Kreuzberg

Ab morgen spielt auch die AK u10 in Magdeburg. Dabei sind der SC Borussia Lichtenberg (1.) und die TSG Oberschöneweide (11.).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, DVM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.