BJMMu8, u10, u25 und Mannschaftsopenu10

Hinweise

  • Gespielt wird im Andreas-Gymnasium
  • Meldeschluss ist der 26.09.
  • Für Vereine, die einen Freiplatzantrag stellen möchten (bis zum 30.09.) finden >hier< Informationen dazu.

Ausschreibungen

BJMMu8     BJMMu10     BJMMu25     Mannschaftsopenu10

Meldungen

BJMMu8 (1 Mannschaft) (Spieler mit einer DWZ von 400 sind geschätzt)
BJMMu10 (2 Mannschaften)
BJMMu25 (0 Mannschaften)
Mannschaftsopenu10 (0 Mannschaften)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter BJMM, Download

NDVM 2019

Die NDVM u16 fand vor den anderen Altersklassen statt. Für Berlin waren vom 06. bis 10. September in Kiel: SV Empor Berlin (an 4 gesetzt), SV Mattnatz Berlin (an 5) und SC Borussia Lichtenberg (an 9). Nach einem starken Turnier qualifiziert sich Borussia Lichtenberg als Vierter für die DVM u16.

Die NDVMs der AK u12, u14 (beide Magdeburg) und u14w (Kiel) haben am 11. September ihre erste Runde.

NDVM u16

NDVM u12 und u14

NDVM u14w

Veröffentlicht unter Allgemein, NVM

S5-Cup2019

Vier von fünf Turnieren sind gelaufen und es gibt noch keine Entscheidungen im Gesamtklassement. Hier der 4/5-Zwischenbericht.


Am 14.September (09:30 – 15:00 Uhr) findet das 21. Neuenhagener Kinder- und Jugendschachturnier statt.

Traditionell wird wieder in 5 Altersklassen (u8, u10, u12, u14, u16) gespielt. Da dies die letzte Runde des diesjährigen S5-Cups ist, werden neben den Turniergewinnern und -Plätzen auch wieder die S5-Cup-Preisträger gekürt. Neben Pokalen für die ersten drei Plätze und das beste Mädchen für jede Kategorie ist wieder eine kleine Tombola geplant. Für Verpflegung vor Ort sowohl für die Kinder (Imbisss ist im Startgeld enthalten) als auch die Eltern ist natürlich gesorgt.

Näheres ist in der Ausschreibung zu finden. Anmeldungen sind bis zum 12.9. per Email an TroegerUwe@aol.com zu schicken.


Inzwischen sind drei Turnier gespielt und langsam sortiert sich die Spitze einer jeden Altersklasse. Hier der 3/5-Zwischenbericht von Martin Sebastian.


Nach zwei gespielten Turnieren gibt es hier den gewohnten Zwischenbericht von Martin Sebastian.


Erinnerung: am kommenden Wochenende ist es soweit. Der S5-Cup startet in Fredersdorf.

Hier noch die Ausschreibung für das zweite Turnier in Strausberg.


Hier die Ausschreibung für die Turnierserie 2019 und schonmal für das erste Turnier in Fredersdorf. Diesmal gibt es eine Neuerung – der SSV Rotation Berlin ist als Ausrichter hinzugekommen. Daher gibt es in der Serie 5 Turniere und das von Rotation wird auch in Berlin an der Quadriga Hochschule stattfinden.

Ausschreibung S5-Cup 2019     14. Fredersdorfer Kinderturnier

Veröffentlicht unter Allgemein, externe Turniere

3. KJT bei Weisse Dame

3. Kurzes Jugendturnier beim SC Weisse Dame am Sonntag, den 08.09.2019

Auch dieses Jahr richten wir wieder unser kurzes Jugendturnier (KJT) aus. Gespielt wird in 4er-Gruppen (jeder gegen jeden, also 3 Runden für alle), wobei die Gruppeneinteilung nach Spielstärke (DWZ) erfolgt, sodass alle ungefähr gleichstarke Gegner bekommen. Das Turnier richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen (mit DWZ oder ohne), die eine Partie aufschreiben können.
Dauer des Turniers: ca. 10-15 Uhr bei den Jüngeren, die Älteren spielen erfahrungsgemäß etwas länger (ca. 17 Uhr).
Startgeld: 3 Euro
Ort: Mensagebäude der Peter-Ustinov-Schule, Trendelenburgstr. 1, 14057 Berlin-Charlottenburg

Weitere Details könnt ihr der angehängten Ausschreibung entnehmen.

Der aktuelle Anmeldestand wird auf der Turnierseite veröffentlicht:
http://sc-weisse-dame.de/v3/jugend/3-kurzes-jugendturnier-2019/

Anmeldungen bitte bevorzugt per Mail an jugendwart@sc-weisse-dame. Bei Fragen könnt ihr euch wie immer gerne an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Hendrik Möller
(Jugendwart SC Weisse Dame)

Veröffentlicht unter Allgemein, externe Turniere

1. Vorrunde zur BJEM 2020

Hier die Ergebnisse und Auslosungen der Vorrunde:

AK u10:
Teilnehmerliste             Ergebnisse und Paarungen        Rangliste
Die ersten Fünf qualifizieren sich für die BJEM 2020 Ak u10.

AK u12:
Teilnehmerliste             Ergebnisse und Paarungen        Rangliste
Die ersten Vier qualifizieren sich für die BJEM 2020 AK u12.

AK u14:
Teilnehmerliste             Ergebnisse und Paarungen        Rangliste
Die ersten Drei qualifizieren sich für die BJEM 2020 AK u14.

Hier die Übersicht über die einzugebenden Partien (fett gedruckt=noch offen):
Borussia: 2x u12
Kreuzberg: u14
Weisse Dame: u10, u12, u14
Pinguine: u10, u12
F’hagen: u10
Lasker: 2x u14
Caissa: u10
Zehlendorf: u10, u14
Empor: u12, u14
Königsjäger: u10, u14
O’weide: u10, 2x u12

Hier die Ergebnisse des Großen Jugendsommeropens:

Teilnehmerliste             Ergebnisse        Rangliste

AK u10:
1. Platz: Felix Hennig, SF Friedrichshagen

AK u12:
1. Platz: Jonas Ralston, TuS Makkabi Berlin
2. Platz: Antoine Hoffmann, Alt-Schmargendorfer Grundschule
3. Platz: Vincent Widiker, SG Weißensee 49
Bestes Mädchen: Laeticia Krüger, Käthe-Kollwitz-Gymnasium

AK u14:
1. Platz: Leo Ralston, TuS Makkabi Berlin
2. Platz: Mikhail Soldatov, Herder-Gymnasium
3. Platz: Marc Prante, Herder-Gymnasium
Bestes Mädchen: Jagoda Klisz, SF Friedrichshagen

AK u18:
1. Platz: Lara Hafermann, SC Borussia Lichtenberg
2. Platz: Hasan Kilic, SC Kreuzberg
3. Platz: Kurdo Hamad, SC Borussia Lichtenberg

Hier die Ergebnisse des Kleinen Jugendsommeropens:

Teilnehmerliste              Ergebnisse           Rangliste

AK u8:
1. Platz: Rodrick Zielke, SC Borussia Lichtenberg
2. Platz: Konstantin Kellner, TSG Oberschöneweide
3. Platz: Piet Werner, SSC Rotation Berlin
Bestes Mädchen: Johanna Dominick, Barnimer SF

AK u10:
1. Platz: Leonarth Stolyar, TuS Makkabi Berlin
2. Platz: Alfred Nemitz, SV Kinder- und Jugendschach Potsdam
3. Platz: Nico Borisenko, BSV 63 Chemie Weißensee
Bestes Mädchen: Barbara Schumacher, Schachpinguine Berlin
Punktgleich zu den Plätzen 2 und 3 und nur von ihnen durch Buchholz getrennt lagen auch Patrick Fritzsche (SF Friedrichshagen) und Peter Khutko (Helmuth-James-von-Moltke-Grundschule).

Fotos von der Siegerehrung von Edna (Kleines JSO) und Linus (Großes JSO):


Nach der Leistungssportausschusssitzung am 21. August stehen die Vorqualifizierten für die BJEM fest. Es sind in der u10 Paul Freude, in der u12 Magnus Ermitsch und Nikolai Nitsche sowie in der u14 Jonas Eilenberg und Bao Anh Le Bui. Die Ausschreibungen der Vorrunden wurden entsprechend angepasst.

(wenn immernoch die alte Ausschreibung angezeigt wird, einfach mal F5 drücken)


Die Ausschreibungen zur 1. Vorrunde und zum Jugendsommeropen sind nun fertig. Spielort ist die FU Berlin in Zehlendorf.

Neuerungen gab es v.a. im Jugendsommeropen. Das Kleine JHO ist nun eintägig, mit nur 5 Runden und lediglich 30 min. Das Große JHO läuft wie gehabt.
Dass man nicht mehr dasselbe Turnier zweimal gewinnen kann, steht nun in der Ausschreibung.

Ein Vorausblick:

Während der zweiten Vorrunde wird es die Vorrunde zur BJEM u16 und u18 geben. Im Januar wird es die Vorrunde zur BJEMw geben. Die Details dazu und das Setzen der Vorqualifizierten werden Themen auf der Leistungssportausschusssitzung sein.

1. Vorrunde u10                   1. Vorrunde u12               1. Vorrunde u14

Großes Jugendsommeropen            Kleines Jugendsommeropen

Veröffentlicht unter Allgemein, BJEM

Neues U25-Turnier: „Pokal ohne Namen“

Update (04.09.2019 17:17): Auch mir passieren Fehler. 😉 Ein falsches Ergebnis aus der 3. Runde wurde berichtigt und die 4. Runde neu ausgelost.

Hier befinden sich die Teilnehmerliste, Tabelle, Ergebnisse und Paarungen und Fortschrittstabelle.

Kurzbericht 2. Tag:

Heute kam es an Brett 1 zum Spitzenduell zwischen Ole und Coco. Die Partie fand sich bald im Endspiel Dame+Turm+Springer und je vier Bauern. Wobei neben den Bauern auf f, g und h noch Ole über einen a- und Coco über einen c-Bauern verfügte. Die Partie wog dann immer hin und her. Coco konnte zuerst den a-Bauern unter Beschuss nehmen, geriet aber nach dem Damentausch in die Verteidigung, sodass zwischenzeitlich der Turm auf a8 und der Springer auf b8 Platz nehmen mussten. Dann konnte Coco jedoch den a-Bauern gewinnen und die Türme wurden getauscht. Als dann auch die Springer getauscht wurden und der c-Bauer vom Brett verschwunden war, einigten sich beide auf ein mehr als leistungsgerechtes Remis. In der Partie zwischen Jonathan und Aram griff letzter bald mit seinen Schwerfiguren gegen den König an. Jonathan konnte sich jedoch befreien und besaß im Endspiel einen Mehrturm, gegen den auch Arams Bauernmehrheit chancenlos war. Somit hat kein Spieler mehr 100%.

An Brett 3 hatte der Turnierleiter gegen Pascal eine ausgeglichene Stellung, übersah dann aber einen einfachen Abzug (warum auch immer) und geriet in große Bedrägnis. Jedoch fand er den richtigen Verteidigungszug und sein Gegner nicht die richtige Abwicklung, sodass er sich mit etwas Glück in ein sehr remislastiges Endspiel retten konnte. Timo konnte gegen Fabian bald die Oberhand gewinnen und mit einem schönen Matt in der Brettmitte die Partie für sich entscheiden. Nach einem langen Kampf in einer ziemlich geschlossenen Stellung einigten sich Sophie und Kai auf Remis. Am letzten Brett entstand die längste Partie (wieder mit Anna). Im Springerendspiel waren noch drei gegnüberliegende Bauern auf beiden Seiten übrig. Dieses Endspiel entschied Andrej letzendlich für sich.

 

Kurzbericht 1. Tag:

Nachdem am Ende noch Spieler dazukamen und sich andere abmeldeten, waren wir schlussendlich 13, die am ersten „Pokal ohne Namen“ teilnahmen. Gleich in der ersten Runde patzte der nur aufgrund seiner ELO an eins gesetzte Turnierleiter. Bei einem Angriff auf seinen König musste er zwei seiner Bauern hergeben. Im Endspiel ohne weitere Kompensationen konnte er gegen Timo nichts mehr ausrichten. In der Partie Rashid – Ole ging es gleich heiß her: Offene Stellung, gefährliche Figuren in der gegnerischen Stellung und unrochierte Könige auf beiden Seiten zeigten alles andere als „vorsichtiges Abtasten“. Am Ende behielt Ole die Überhand und sicherte sich den Punkt. Sophie konnte lange Zeit gegen Cooco mithalten, obwohl sie etwas passiver stand. Erst im Bauernendspiel wendete sich das Blatt und Coco konnte den weitentferntesten Freibauern bilden. Auch im zweiten vereinsinternen Duell entschied ein Bauernendspiel über den Sieg. Hier gewann Aram gegen Kai. Jonathan trennte sich von Andrej remis, während Pascal und Anna noch lange spielten. Durch die vielen Leichtfiguren auf dem Brett kam es bald zu Drohungen auf beiden Seiten. Während am Anfang Anna gefühlt etwas besser stand, konnte Pascal gegenhalten. In hochgradiger Zeitnot konnte sich dann Anna nicht mehr ausreichend verteidigen und musste Material hergeben. Pascal nutzte diese Chance.

In der zweiten Runde musste Pascal nach seiner kanpp 4 1/2 Stunden dauernden Partie aus der ersten Runde nun am Spitzenbrett gegen Coco ran, die natürlich noch etwas frischer war. Bald konnte sie den Sieg einfahren, während Ole an Brett zwei gegen Timo gewann. Aram ließ sich im Turmendspiel mit 4 Bauern mehr gegen Vereinskamerad Fabian auch nicht mehr die Butter von der Stulle nehmen, genauso wie Sophie, die Rashid frühe Angriffe abwehrte und seine unterentwickelten Figuren zum Sieg nutzte. Jonathan trennte sich wieder Remis. Gegen Anna waren im Endspiel noch Turm und ungleichfarbige Läufer auf dem Brett. Zum Schluss fur der Turnierleiter auch noch einen Sieg ein. Sein Gegner Andrej musste aufgeben, als ein Schwerfigurenangriff auf seinen König (mit Damenverlust) unvermeidbar wurde.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein

Terminplan nächste Saison

Update:
– die Vor- und Endrunde der BJEMw finden in Oberschöneweide statt

Update:
– Kreuzberg hat auch Herbst- und Jugendwartetagung übernommen

Updates:
– Kreuzberg hat die Blitzmeisterschaft übernommen
– ein Tippfehler in zwei Februarterminen ist behoben

Es fehlen noch die BJEMw und die Vorrunde, die Herbst- und Jugendwartetagung und das Kaderwochenende.


Der Terminplan für die nächte Saison steht zum großen Teil. Hinweise dazu:

  • die Stichkampftermine der BJEM und BJEMw sind nun offiziell aufgenommen worden
  • die meisten Spielorte sollten bekannt sein, „Friedrichsain“ heißt Andreas-Gymnasium, „Zehlendorf“ heißt FU Berlin (Dank an Athanasios)
  • Spielorte werden noch gesucht für die Vor- und Endrunde der BJEMw, die Blitzmeisterschaft, Herbst- und Jugenwartetagung sowie das Kaderwochenende
  • während der 2. Vorrunde findet in dieser Saison erstmals die Vorrunde der u16 und u18 statt, damit entfällt für die „Großen“ die Vorrunde im Januar

Im Idealfall werden weitere Termine im Laufe der nächsten 2 Wochen an mich herangetragen, damit sie noch vor Saisonstart aufgenommen werden können. Der Plan wird also in 2 Wochen nochmal aktualisier.

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugendausschuss

9. Girls Day in der Boulderhalle

Der diesjährige Mädchenschachtag fand in der Boulderhalle SüdBloc statt.

Die erste Station für etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen war die Weltzeituhr am Alexanderplatz. Hier trafen wir auf Elisabeth, ihre Freundin Alina, Lola, Lara, Patti, Oksana und Emília. Dann fuhren wir in den Süden Berlins. In der U-Bahn wurden auch gleich die Schachbretter ausgepackt und getestet, wie sich das Ruckeln der Bahn mit dem Tandem-Spielen verträgt. Fazit: Erstaunlich gut. An der Boulderhalle trafen wir dann noch auf Lena, Anja, Rubina, ihre Freundin Charlotte, Adel und Rosalie.

Bevor es mit dem Klettern losgehen konnte, brauchten wir allerdings noch die richtige Ausrüstung. Da man beim Bouldern ohne Seil und Gurt klettert, benötigten wir also nur das richtige Schuhwerk, um auf den kleinen Steinen an der Wand nicht wegzurutschen. Bei Kletterschuhen die richtige Größe herauszufinden ist zwar eine Wissenschaft für sich, aber wir konnten für jede etwas Passendes finden. Dermaßen ausgerüstet wurden wir in die Geheimnisse der Halle eingewiesen: Was die kleinen Zettelchen an der Wand zu bedeuten haben? Wie man sicher wieder auf den Boden kommt? Worauf man achten und was man lieber unterlassen sollte?…

Nachdem die Theorie klar war, ging es ans Aufwärmen. Dafür wurde eine Version von “Steh – Geh” gespielt. Als allen dann nicht nur vom warmen Tag, sondern auch von der Bewegung warm war, durften die verschiedenen Routen an den Wänden erkundet werden. Dort gab es mehrere Schwierigkeitsstufen, die sich durch farbige Zettel unterschieden.
Nach einer Weile teilte sich die Gruppe in zwei Teams auf und trat in einem Wettkampf gegeneinander an. Das Ziel bestand darin, jeweils möglichst viele Wäscheklammern an einem Ring zu befestigen, der mehrere Meter hoch an der Wand hing. Der Endstand unterschied sich lediglich durch eine einzige Klammer. Die Rückrunde ging dann schon unentschieden aus. Was wohl bei einer dritten Runde passiert wäre? Weil die Gruppe sehr ruhig und diszipliniert war (Schachspieler eben…), wurden die Mädchen damit belohnt, dass sie unter Aufsicht in den Außenbereich durften. Dieser ist normalerweise nämlich erst ab 13.
Bouldern hat nicht nur viel mit Kraft und der richtigen Klettertechnik, sondern auch viel mit Gleichgewicht zu tun. Dieses konnte im Anschluss auf der Slackline unter Beweis gestellt werden. Zum Abschluss wurden dann noch Timing, Schnelligkeit und Teamfähigkeit trainiert. Die Herausforderung bestand darin unter einem geschwungenen Seil hindurch zu rennen ohne getroffen zu werden. Zunächst allein, dann zu zweit… drittt… und schließlich alle gleichzeitig. Damit endete unsere angeleitete Boulderzeit. Nun konnte jeder selbst entscheiden, was er machen möchte: Bouldern, Schach, Slackline, etwas Essen oder auch gymnastische Figuren an den Ringen ausprobieren.

Dermaßen ausgetobt gab es zum krönenden Abschluss ein verdientes Eis für alle. 🙂 Gegen 14 Uhr machten wir uns dann allmählich zum Aufbruch bereit. Einige Mädchen wurden direkt von der Halle abgeholt, die anderen fuhren mit zurück zum Alex und trafen dort auf ihr Abholkomitee.

Und hier ein paar Fotos vom Tag:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Mädchenschach

Freiplatzantrag für die DVM 2019

Ab sofort ist das Formular für einen Freiplatzantrag für die DVM geöffnet. Der Link dazu ist >hier< zu finden.

  • Bewerbungen können bis zum 30.09.2019 eingereicht werden.
  • Vereine, die einen Freiplatz bekommen werden bis zum 15.10. benarichtigt.
  • In der Altersklasse u10 gibt es 4 Freiplätze in den restlichen Aks gibt es 2 Freiplätze.
  • Bis zum 01.11. erklärt jeder Verein verbindlich, ob er den Freiplatz annehmen möchte. Sollte ein Verein seinen Platz nicht haben wollen, bekommt die Regionalgruppe bis zum 10.11. die Chance diesen Platz neu zu besetzen.
  • Der Qualifikant der u10 wird durch den BJMM-Referenten bis zum 01.10. an die DSJ gemeldet.
Veröffentlicht unter DVM

Mädchen-Camp im Winter

Vom 20.-22.12.2019 lädt der Verein Anastasia Matt e.V. wieder alle Mädchen zum Winter-Schach-Camp ein. Diesmal fahren wir ins schöne Schloss Trebnitz östlich von Berlin. Hier findet ihr die Ausschreibung und später folgend die Teilnehmerliste.

Bitte meldet euch bis 30.09.2019 an.

Veröffentlicht unter Allgemein