Sitzung zum neuen Kaderkonzept und Terminplanung und zur letzten DSJ-Sitzung

Veröffentlicht von

Und hier das Protokoll.

In den vergangenen Wochen haben Leistungssportreferent Atila Figura, Kaderreferent Moritz Greßmann und ich am neuen Kaderkonzept gearbeitet. Es kann hier eingesehen werden. Da es dazu sicherlich Fragen geben wird, gibt es dazu am 21.12., 19 Uhr die Möglichkeit, diese zu stellen.

Außerdem wird durch den anhaltenden Lockdown die Terminplanung weiterhin gut durcheinander geworfen. Die Durchführung einer BJEM in den Winterferien sehe ich derzeit als eher unwahrscheinlich an. Die aktuellen Planungen gehen in die Richtung einer Durchführung der BJEM in der ersten Osterferienwoche (wie es in vielen anderen Ländern üblich ist). Dann wäre auch genügend Zeit die 2. Vorrunde zu spielen. Weitere Fragen dazu können ebenfalls auf der Sitzung am 21. gestellt werden.

Am Samstag, 19.12., war die außerordentliche Sitzung der DSJ mit einigen Neuigkeiten, die sicherlich für einige von Interesse sind. Ein Meinungsaustausch zu diesen Dingen ist angebracht und soll auf der Sitzung ebenfalls stattfinden.

Der Link zur Sitzung ist dieser.

Ein Kommentar

  1. Hallo Olaf, Attila und Moritz,

    vielen Dank für die Einladung zu dem Gespräch über das neue Kaderkonzept!

    Ich denke, dass man hier die Corona-Krise und die damit verbundene Online-Vernetzung als Chance sehen kann für eine bessere Einbindung der Vereinsvertreter in die Arbeit der Berliner Schachjugend. Das fehlende Interesse (z. B. wenig Teilnahme bei Leistungssportsitzungen) wurde je zuletzt bemängelt. Durch solche Online-Formate kann man sich auch bei solchen „kleineren“ Themen treffen, bei denen sonst die Fahrzeit und die eigentliche Gesprächsdauer nicht im Verhältnis stehen würden. Der Vorstand meines Vereins trifft sich auch häufiger, seit dem wir es online machen, dafür dauern die Sitzungen meist nicht so lange.

    Das Kaderkonzept hört sich aus meiner Sicht erstmal sehr schlüssig an. Ich möchte gerne für das Treffen noch zwei Themen anregen, die nicht das Kaderkonzept selbst, jedoch den Kader an sich betreffen:
    1. Die Frage, ob wir in Anbetracht der Verschiebung der BJEM-Endrunde auch die „Kadernominierung“ verschieben wollen und erstmal weiterhin den alten Kader belassen. Und 2. die Frage, ob ein zweites Kader-Online-Training im Winter sinnvoll ist, da ja das geplante Kadertraining Anfang Dezember ausgefallen ist.

    Gruß Christoph

Kommentare sind geschlossen.