1. Vorrunde 2018 und Jugendsommeropen

Hier die Meldelisten:

Kleines JSO          Großes JSO

1. Vorrunde u10            1. Vorrunde u12            1. Vorrunde u14

Aktualisierung: 19.09., 19:00 Uhr

Gespielt wird erstmals in der FU Berlin (Dahlem). Das wird zwar eine ungewohnte Atmosphäre, dennoch bietet sie neue Möglichkeiten. Ich hoffe auf vier erfolgreiche Turniere. Vielen Dank an Athanasios Vassiliou (Königsjäger) für die Organisation des Spiellokals.

Hier die Ausschreibungen.

Jugendsommeropen           1. Vorrunde u10

1. Vorrunde u12                1. Vorrunde u14

Veröffentlicht unter Allgemein, BJEM

Qualifikationsturnier für die Jugendbundesliga Nord

Der Anmeldeschluss ist vorbei. Die Meldungen können >hier< angesehen werden.

Da sich 4 Mannschaften angemeldet haben, wird ein doppelrundiges Rundenturnier gespielt. Die Paarungen  werden im Verlauf der nächsten Woche hier veröffentlicht und später auch die Ergebnisse.

Aktualisierungen:

  • 17.09.18:
    • Die Aufstellung von SC Kreuzberg wurde angepasst. Der Spieler Andrej Krenek ist jetzt an Position 10 gemeldet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, BJMM, Download

Schachferienlager Sommer 2019

Die Sommerferien sind grad erst vorbei, da drängt sich schon die Ferienplanung 2019 auf. Ein Vorschlag: Das Schach-Ferienlager in den Sommerferien 2019 von Miroslav Schwarz. Hier die Ausschreibung.

Veröffentlicht unter Allgemein, externe Turniere

Berliner bei der NDVM

Alle vier Altersklassen in der NDVM sind vorbei. In Magdeburg wurden die AK u12 und u14 ausgespielt, zwei Tage später versetzt die u14w und die u16.

Wie üblich war Berlin in der jüngsten AK das Maß aller Dinge. Die Sfr. Nord-Ost – eigentlich nur nachgerückt – waren an zwei gesetzt und konnten diesen Platz auch einfahren. An 3 landete der SV Empor Berlin, der damit 2 Setzlistenplätze gut macht. Er profitiert damit von seinem überraschenden Sieg in der letzten Runde gegen den SC Borussia Lichtenberg, der sich trotzdem noch als 4. für die DVM qualifizieren kann. Der Sieg in dieser AK holt sich verdient der Hamburger SK. Fünf Qualiplätze für den Norden, davon gehen drei nach Berlin mit einer 100%-Ausbeute. Mehr wär nur Meister.

Auch in der u14 gewinnt der HSK, wenn auch nicht ganz so souverän wie in der u12, da hier die Schachzwerge Magdeburg Konkurrenz machten und punktgleich 2. wurden. Der SV Empor Berlin wird wie in der u12 dritter und darf damit zur DVM fahren. Der an 2 gesetzte SV Mattnetz Berlin spielt leider krankheitsbedingt unter seinen Erwartungen und verpasst als 5. die Qualiplätze.

Link zur Homepage

Bei den Mädels hatte Berlin gar 4 Mannschaften am Start, was wohl an der Ausrichtung in Berlin lag. Die Schachpinguine Berlin hatten wohl bestenfalls Aussenseiterchancen und wurden nach einem guten Turnier 9. Die Sfr. Friedrichshagen spielten ein tolles Turnier, allerdings reichte es am Ende nicht für den Erfolg. In Runde 5 gewinnen sie an Tisch 2 überraschend gegen Lichtenberg, verlieren dann aber die Runden 6 und 7 und werden schließlich 7, was ihren Leistungen nicht gerecht wird. Der SC Weisse Dame kommt anfangs nicht richtig ins Turnier, gibt dann aber richtig Gas und schafft es sogar dem späteren Sieger USV Halle ein Remis abzuluxen. Doch es reicht am Ende nicht. Mit Platz 5 verpassen sie die Qualiplätze knapp.
Der SC Borussia Lichtenberg ist an 2 gesetzt, spielt die ersten vier Runden in den Erwartungen und setzt sich an 2 fest. Doch zwei verpatzte Runden später seht alles nicht mehr ganz so rosig aus und man muss bangen. Nur der knappe Letztrundensieg gegen Papenburg bringt die sichere Quali und sogar Platz 2 dank besserer Zweitwertung.

Die AK u16 fand in Berlin statt. Dadurch durften wir eine Mannschaft mehr schicken. So waren alle drei Berliner auf den Plätzen 7, 8 und 9 gesetzt und ohne wirkliche Aussichten auf Qualiplätze zur DVM. So sollte es auch kommen. SV Mattnetz Berlin und SC Kreuzberg konnten ihren Setzlistenplatz nicht ganz halten und rutschten auf 9 bzw. 10 ab. SC Borussia Lichtenberg spielte ein gutes Turnier und hatte in der letzten Runde sogar kleine theoretische Chancen auf die Quali. Doch am Ende reichte es „nur“ zu Platz 6.

Link zur Homepage

Die Berliner Ergebnisse in der Übersicht:

u12:
2. Platz: Sfr. Nord-Ost Berlin –> Quali zur DVM
3. Platz: SV Empor Berlin –> Quali zur DVM
4. Platz: SC Borussia Lichtenberg –> Quali zur DVM

u14:
3. Platz: SV Empor Berlin –> Quali zur DVM
5. Platz: SV Mattnetz Berlin

u14w:
2. Platz: SC Borussia Lichtenberg –> Quali zur DVM
5. Platz: SC Weisse Dame
7. Platz: Sfr. Friedrichshagen
9. Platz: Schachpinguine Berlin

u16:
6. Platz: SC Borussia Lichtenberg
9. Platz: SC Kreuzberg
10. Platz: SV Mattnetz Berlin

Veröffentlicht unter Allgemein, NVM

S5-Cup

Am 22. September (9:30-15:00 Uhr) findet das 20. Neuenhagener Kinder- und Jugendschachturnier statt (Ausschreibung).

Da es die letzte Runde des diesjährigen S5-Cups ist, werden neben den Turniergewinnern und -Plätzen auch wieder die Preisträger des S5-Cup gekürt.

Der aktuelle Zwischenstand in der Gesamtwertung findet sich im Dreiviertelzwischenbericht.

Aufgrund des Jubiläums (20) werden in einer kleinen Tombola noch weitere Preise „ausgeschüttet“. Für Verpflegung vor Ort sowohl für die Kinder als auch die Eltern ist natürlich gesorgt.


Nach zwei Turnieren gibt es inzwischen einen Zwischenbericht.

Und noch der Hinweis: Am 08. September findet das dritte Turnier statt und zwar in Petershagen.


Auch 2018 findet der S5-Cup wieder statt. Hier die Ausschreibung.

Für das erste Turnier, das 13. Fredersdorfer Kinderturnier am 05. Mai, gibt es hier die Ausschreibung: 13. Fredersdorfer Kinderturnier

Veröffentlicht unter Allgemein, externe Turniere

Neu: offene BJEM u25 – jetzt noch anmelden

Ab nächster Saison gibt es ein neues Turnier: die offene BJEM u25. Das Turnier findet über das Spieljahr verteilt (September – März) statt. Gespielt wird an Samstagen (parallel zu anderen Turnieren) und nie mehr als eine Runde, sodass neben dem Schach auch Zeit für Schule, Uni, Aubildung … bleibt und man keine Angst haben muss nach einem vollen Schachwochenende vor einem Hausaufgabenstapel zu stehen, eine Prüfung oder Terminschwierigkeiten mit Freunden für den anstehenden Vortrag zu haben.

Anmeldungen sind ab sofort möglich

es gibt noch genügend freie Plätze

Veröffentlicht unter Allgemein, BJEM

NDVM 2018 u14w und u16 in Berlin

Die NDVM in Berlin mit den Altersklassen u14w und u16 hat begonnen. Weitere Informationen können >hier< gefunden werden.

Die Altersklassen u12 und u14 finden in Magdeburg statt und die Informationen können >hier< gefunden werden.

Veröffentlicht unter Allgemein, NVM

Vorbereitungsturnier zur 1. Vorrunde der BJEM 2019

Als Vorbereitung auf die 1. Vorrunde zur BJEM 2019 richtet der SC Weisse Dame am Sonntag, den 16.09.2018 ein eintägiges Vorbereitungsturnier für Kinder und Jugendliche aus. Gespielt wird ein Rundenturnier in 4er-Gruppen, also drei Partien pro Spieler, wobei die Gruppeneinteilung nach Spielstärke (DWZ) erfolgt. Die Anmeldung ist am 16.09. bis 09:45 möglich, bevorzugt jedoch vorab per Mail.
Weitere Informationen findet ihr auf der Jugendhomepage von Weisse Dame: http://sc-weisse-dame.de/v3/jugend/

Veröffentlicht unter Allgemein

Jonas bei der EM

Gestern ging die Jugendeuropameisterschaft 2018 in Riga (Lettland) zu Ende. Einziger Berliner vor Ort war Jonas Eilenberg. Gesetzt an 31 wurde er schließlich 16. und damit der Beste von zwei Deutschen in der AK u12. Eine schöne Leistung, die auch mit einem Elo-Plus belohnt wurde.

Hier die Übersicht bei der DSJ. Die Fotos sind von Jonas‘ Mutter 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Kader

8. Girlsday im Extavium Potsdam

Zum 8.Girlsday ging es in das Experimentiermuseum Extavium nach Potsdam.

Wie beim Schach eigentlich immer trafen wir uns recht früh (8:45 Uhr) an der Weltzeituhr des Alexanderplatz‘. Dort sammelten wir Veronika, Bonnie, Wilma und Patti ein, dann ging es auch schon los. Die Zeit im Regio vertrieben wir uns größtenteils mit Rätseln oder damit Olaf zu ärgern. Vom Potsdamer Hbf ging es dann zu Fuß weiter zum Extavium. Dort kamen dann noch Lena, Rosalie und deren Freundin Zoey hinzu.
Wir bekamen eine Einführung und hatten kurz Zeit uns umzuschauen, bevor es mit dem Experimentierkurs losging. In diesem stellten wir aus verschiedenen Zutaten Glibber selbst her, wobei wir die Farbe aus den Grundfarbtönen individuell zusammenmischen durften.
Danach hatten wir Zeit die Spielwiese mit den restlichen Experimenten großteils eigenständig zu erforschen. So konnte man zum Beispiel seinen Schatten einfrieren, sich von optischen Täuschungen verwirren lassen oder eine Brücke aus Bausteinen errichten. Man konnte dann versuchen unter dieser alleine (oder auch zu zweit, als noch größere Herausforderung) hindurch zukommen, ohne sie zum Einsturz zu bringen. Außerdem bauten wir Labyrinthe für eine Maus, ließen Schokoküsse unter einer Vakuumglocke „explodieren“, stellten uns verschiedenen Mutproben und vieles mehr.
Zum Abschluss wurden einige von uns noch vor eine Aufgabe gestellt, bei deren Bewältigung Süßigkeiten als Belohnung winkten. Es ging darum das Rätsel des Turms von Ionah (eine Variante des Turms von Hanoi) zu lösen. Da waren sicher unsere Fähigkeiten als Schachspieler hilfreich, denn mit ein paar Tipps wurde auch dieses Rätsel erfolgreich gelöst. (Es geht doch nichts über die richtige Motivation = Süßigkeiten)
Nach circa 3h Entdeckungszeit ging es (mit einem Eis für den Weg) zum nahegelegenen Spielplatz auf die Freundschaftsinsel. Dort wurde dann auf dem Schachbrett gezockt, Enten gefüttert oder die Gegend erkundet.
Dann traten wir auch schon die Heimreise an. Einige Mädchen wurden gleich vor Ort mitgenommen, andere wurden unterwegs aus dem Regio geschubst (natürlich in die Arme von wartenden Eltern 😉 ). Der Rest fuhr bis zum Alexanderplatz und wurde von dort abgeholt.

So endete der 8.Girlsday im Klang von Olafs neuer Spieluhr.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Mädchenschach