BJEM 2018 und Rahmenturniere

Die Auslosung:

u10:
Meldeliste           Auslosung

u12:
Meldeliste           Auslosung

u14:
Meldeliste           Auslosung

u16:
Meldeliste           Auslosung

u18:
Meldeliste           Auslosung

Die Meldelisten:

BJEM         JWO        KWO

Aktualisierung: 22.01.2018, 23:00 Uhr

Folgende Hinweise:

Nach dem Kaderwochenende geht der 2. Nachrückerplatz in der AK u10 an Pia Praus.

In der AK u12 ziehen Coco Lepu Zhou, Bao Anh le Bui und Joachim Morczynski ihre Startplätze zurück. Es rücken Artem Duduka und Paul Emil Gutewort nach. Der letzte BJEM-Platz wird nach Beschluss des LSA zwischen Maxime Bédé, Stefan Ellert und Max Freude am 20./21. Januar – parallel zur Vorrunde u16/u18 – ausgespielt.

#######################################################################################

Hier die Ausschreibung zur BJEM 2018 sowie zu den Rahmenturnieren.

BJEM 2018            Jugendwinteropen            Kinderwinteropen

Durch den Wegfall des ABC-Turniers wird das Kinderwinteropen „ausgebaut“.

Spielort ist erneut das Andreas-Gymnasium in Friedrichshain.

Meldungen zur BJEM gehen bis zum 01.01.2018 an mich. Die Vorrunde der AK u16 und u18 findet am 20./21. Januar statt. Wie im letzten Jahr wird eine gewisse Zahl an Spielern aus den Meldungen für die BJEM u16 und u18 gesetzt, die weiteren Plätze werden in den Vorrunden ausgespielt.

Veröffentlicht unter Allgemein, BJEM

Berliner Amateursportpreis 2018

Wegen des Gewinns der Deutschen Ländermeisterschaft 2017 hat der Berliner Schachverband seine Jugendauswahl für den Berliner Amateursportpreis 2018 nominiert. Prompt haben wir es in die nächste Runde geschafft. Heute waren Luise Schnabel und ich beim offiziellen Beginn des Auswahlzeitraumes in der Mercdes-Benz Arena. Damit ist nun auch die SMS-Abstimmung freigeschaltet. Hier der Link zur Seite des Berliner Auswahlteams Jugend. Rechts unter dem Logo der Schachjugend in Berlin gibt es auch ein Video von uns.

Die Abschlussveranstaltung für die Mannschaft ist am 03. März im Maritim Hotel Berlin. Da der DLM-Titel mithilfe von Spielern und Trainern vieler Berliner Vereine zustande kam (TuS Makkabi Berlin, Sfr. Berlin 1903, SK Zehlendorf, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde, SV Mattnetz Berlin, SC Weisse Dame, Schachpinguine Berlin, ESV Nickelhütte Aue ;-), wäre es super, wenn alle Schachspieler ihre Trainer, Familienangehörigen, Vereinskameraden – ob jung oder alt – motivieren bei der Abstimmung die 14 zu wählen. Am Ende soll der eventuelle Preis uns alles zugute kommen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kader

4. Kinderschachturnier in der Privaten GS Pankow

Am 21. Januar findet inzwischen zum 4. Mal das Kinderschachturnier in der Privaten Grundschule Pankow (eigentlich Weißensee) statt.

Hier die Ausschreibung.

Veröffentlicht unter Allgemein, externe Turniere

Vorrunden u16 und u18 zur BJEM 2018, Stichkampf u12

Alle Vorrunden wurden erfolgreich abgeschlossen. Im Nachfolgenden die Ergebnisse.

Stichkampf in der AK u12:
Stefan Ellert – Max Freude           0,5 : 0,5
Maxime Bédé – Stefan Ellert        0,5 : 0,5
Max Freude – Maxime Bédé         0,5 : 0,5
Damit mussten alle 3 Spieler in einen weiteren Stichkampf. Jede Paarung wurde nochmal mit 2 x 5 min wiederholt.
Die >Einzelergebnisse< dieser Blitzpartien und die daraus resultierende >Rangliste<.
Damit geht der 1. Platz und der letzten Platz für das Finale der BJEM u12 an Maxime Bédé (SK Zehlendorf).
Der 2. Platz geht an Max Freude (SV Empor Berlin).
Den 3. Platz belegt Stefan Ellert (SV Empor Berlin).

Vorrunde u16:
Die Ergebnisse der KO-Runde:
Filip Grozea – Sebastian Grasnick           – : +
Daniel Pessine – Leander Wellsow          1 : 0
Aram Azarvash – Jeremy Wadepfuhl      0 : 1
Nach dem Ende des Rundenturniers stehen alle Plätze fest.
Der 1. Platz geht an Jonathan Sondermann (SC Borussia 1920 Friedrichsfelde) und damit ist er Nachrücker auf den Platz von Niels Bennett Lilienthal.
Den 2. Platz belegte Jeremy Wadepfuhl (SC Borussia 1920 Friedrichsfelde). Er erhält damit den regulären Qualifikationsplatz für das Finale der BJEM u16.
Auf dem 3. Platz landet Sebastian Grasnick (Sfr. Nord-Ost Berlin).
Platz 4 erhält Daniel Pessine (Schachpinguine Berlin).
Zum Schluss noch die >Einzelergebnisse< und eine >Rangliste<.

Vorrunde u18:
Hier wurden nun alle 5 Runden gespielt.
Den 1. und damit Qualifikationsplatz in der u18 erhält Brian Heinze (SF Siemensstadt).
Den 2. Platz erhält Yosime Flood (SC Kreuzberg).
Den 3. Platz belegt Jaroslaw Verbitsky (SV Mattnetz Berlin).
Auf den 4. Platz landet Sana Fock (SC Zugzwang 95).
Den 5. Platz belgt Vladimir Nowak (SK Zehlendorf).
Auf den 6. Platz landet Max Kremzow (SC Weisse Dame).
Auch hier gibt es die >Einzelergebnisse< und die >Rangliste<.

Vielen Dank an Chemie Weißensee für die Räumlichkeiten und Micha Amboß für ein Wochenend Schiedsrichter sein. Er hat den Artikel aktuell gehalten.

Hier die Informationen über den Ablauf der Vorrunde in den AK u16 und u18 sowie den Stichkampf in der AK u12.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, BJEM

Jugendwartetagung 2018

Hier die Einladung zur JWT 2018.

Termin: 21. Februar 2018

Uhrzeit: 18:30 Uhr

Ort: SC Kreuzberg

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugendausschuss

BJMM u25

Leider hat der SC Kreuzberg doch keine Möglichkeit das Turnier bei sich auszurichten. Auch TSG und Chemie haben bereits abgewunken. Sollte sich bis zu den Winterferien kein Verein finden, der eine Ausrichtung am 24./25. Februar ermöglichen kann, wird das Turnier auf den BJMM u10-Termin verschoben oder ganz abgesagt.

Veröffentlicht unter Allgemein, BJMM

JA-Sitzung am 17. Januar

Nächsten Mittwoch ist die nächste öffentliche JA-Sitzung:

17. Januar, 18:00 Uhr c.t., Geschäftsstelle des BSV

Tagesordnung:

  1. Vorbereitung Bundesjugendversammlung
  2. Vorbereitung Jugendwartetagung
  3. Änderungen JTO und LSpO
  4. aus den Referaten
  5. Anträge, sonstiges

Interessierte Gäste werden gebeten mir vorher per Mail einen Hinweis zukommen zu lassen und nicht mit leeren Händen zu erscheinen. Gummibärchen und Schokolade sind gern gesehen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugendausschuss

Mädchenschachturnier für Klasse 1 bis 6

Am 31. Januar findet am Käthe-Kollwitz-Gymnasium das 2. Mädchenschachturnier für die Klassenstufen 1 bis 6 statt. Es gibt pro Klassenstufe Medaillen für die Plätze 1 bis 3. Auch für Vereinsspielerinnen gibt es eine eigene Wertung. Hier die Ausschreibung.

Veröffentlicht unter Allgemein, externe Turniere, Mädchenschach

Mit der DSJ nach Japan?!

Vom 23.07. bis 09.08.2018 wird es wieder einen Besuch einer Deutschen Delegation jugendlicher Schachspieler in Japan geben. Falls Berliner daran teilnehmen wollen und das entsprechende Kleingeld aufbringen, sollten sie sich bis zum 01. März bewerben. Bei der DSJ gibt es weitere Informationen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Berliner Ergebnisse bei den DVMs 2017

Einmal Silber, zweimal Bronze, ein Vierter, drei Fünfte Plätze und ein inoffizieller Meistertitel – das ist die Ausbeute der Berliner Mannschaften bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften, die vor 2 Tagen zu Ende gingen.

u10:
Der SC Borussia 1920 Friedrichsfelde kämpft stark, hat aber am Ende nicht das nötige Glück. Als Turnierfavorit wird man Zweiter und ist damit Deutscher Vizemeister, aber auch das ist was schönes. Der SV Empor (gesetzt an 5) kann durch ein ebenfalls starkes Turnier und einen Sieg in der letzten Runde gegen Borussia den 3. Platz perfekt machen. Auf 5 und 6 folgen der SC Kreuzberg (gesetzt an 10) und die Schachpinguine (gesetzt an 3). Auf den ersten 6 Plätzen sind 4 Berliner Mannschaften, bei der DEM haben wir die meisten Freiplätze. Was die jüngste AK anbelangt, kann Berlin seine Spitzenstellung in Deutschland mal wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen.
Die gilt auch für die allerjüngst Altersklasse. Leider sucht man deutschlandweit die AK u8 noch vergeblich auf offiziellen DSJ-Turnieren. Hier hängt sie leider der Welt hinterher. Berlin macht es besser – was evtl. ein Grund für die Erfolge in der u10 ist? – und fördert die u8 ausgiebig. Das schlägt sich dann auch in den Ergebnissen wieder: Die zweite Mannschaft vom SV Empor Berlin trat als u8-Mannschaft an und wurde hier beste, sodass es bei der Siegerehrung hieß: „Inoffizieller Deutscher Vereinsmeister u8„.

u12:
Einziger Berliner Starter waren die Sfr. Nord-Ost Berlin. An 7 gesetzt sind sie 5. geworden, was auf ein gutes Turnier schließen lässt. Vier norddeutsche Mannschaften unter den Top 5 lassen auf viele Qualiplätze im nächsten Jahr hoffen.

u14:
Mattnetz, Empor und Weisse Dame waren an 3, 4 und 6 gesetzt (in dieser Reihenfolge). In der Schlusstabelle tauschen die beiden Erstgenannten die Plätze. Empor kommt damit an die Bronzemedaille. Weisse Dame kann mit Platz 10 seine Erwartungen leider nicht erfüllen. Erneut sind unter den Top 5 vier Mannschaften der NDSJ. Hoffen wir, dass sich das in den nächsten Qualiplatzzahlen niederschlägt.

u14w:
Die beiden Berliner Borussia und Friedrichshagen sind an 9 bzw. 14 gesetzt. Nach einem guten Turnien verbessert sich Borussia auf Platz 5, Friedrichshagen bestätigt seinen Setzlistenplatz. Der Norden kann leider nur 2 Mannschaften in den Top 5 platzieren, weil das erste Brett von Halle nach 2 Runden krank wurde und sie dann nur noch zu dritt spielten. Das ist ärgerlich, aber da der Norden erst einen Platz verloren hat, sollte 2018 nicht noch ein Platz abgehen.

In der u20, u20w und u16 waren wir nicht vertreten.

Veröffentlicht unter Allgemein, DVM