Coco und Emil bei der Mannschaftseuropameisterschaft

Vom 11. bis 17. Juli fand im tschechischen Pardubice die Mannschaftseuropameisterschaft statt. Gespielt wurde in den Kategorien u12, u12w, u18 und u18w. Mit dabei waren die Berliner Emil Schmidek und Coco Lepu Zhou.

Das deutsche u18-Team wurde mit Emil an Brett 4 am Ende mit nur einer Niederlage Europameister in der AK u18. Emil trug mit 3,5/5 Partien seinen Anteil dazu bei.

Cocos Mannschaft wurde in der Ak u12w fünfte, wobei Coco an Brett 1 zwei Punkte aus vier Partien holte.

Die deutsche u12-Mannschaft wurde siebte, die u18-Mädchen wurden Vizeeuropameister.

Seite beim DSB                  Ergebnisse bei Chess-Results

Veröffentlicht unter Allgemein, Kader

9. Girls Day in der Boulderhalle

Am Sonntag den 25. August findet der diesjährige Girls Day für alle Mädchen im Berliner Schachverband statt. Gerne darf da auch die beste Freundin mitkommen. Dieses Mal geht es in die Boulderhalle SüdBloc. Dort können wir neue Klettererfahrungen sammeln und so die Wände bezwingen.

Hier ist die Ausschreibung

Zur Teilnahme schickt mir bitte den ausgefüllten Teilnehmerpass bis zum 19. August an: swenja@berlinerschachverband.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Mädchenschach

Gastfamilie für Schachspieler aus den USA gesucht

Die Organisation Partnership International sucht eine Gastfamilie. Diesmal geht es um den 18-jährigen Atharva aus Minnesota (Vereinigte Staaten), der gern für ein Jahr nach Deutschland kommen möchte. Er spielt nach den Informationen von Partnership International seit 10 Jahren Schach. Daher hier die Information für Familien mit Schachhintergrund. Bei Interesse bitte ich um eine E-Mail. Hier noch sein Anschreiben:

„Hallo, mein Name ist Atharva und ich wohne in Minnesota! Ich spiele Gitarre und Klavier seit ich 10 bin. Außerdem mag ich Sport, ganz besonders Basketball und American Football. Ich spiele Schach und habe schon an Turnieren in verschiedenen Staaten der USA teilgenommen. Sehr gerne probiere ich auch abenteuerliche Sachen wie Ziplining und Wildwasser-Rafting aus! Ich wurde in Indien geboren und besuche meine Großeltern, die dort leben, alle zwei bis drei Jahre. Seit ich sechs Monate alt war, lebe ich in den USA. Ich bin Vegetarier, bin aber offen, Fisch und Hühnchen bei Euch auch mal mitzuessen. In den letzten Monaten habe ich kochen gelernt und hoffe, dass ich ein paar Familienrezepte für Euch kochen kann. Und natürlich möchte ich die deutsche Küche kennenlernen! Ich freue mich schon sehr auf Euch und darauf, mehr über die deutsche Kultur zu erfahren.“

Veröffentlicht unter Allgemein

NDSJ-Sitzung 2019

Heute fand die Sitzung der Norddeutschen Schachjugend in Berlin, Nähe Hauptbahnhof, statt. Delegierte für Berlin waren Swenja Wagner und ich, Paula Wiesner war fürs Protokoll zuständig. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

  • es werden interessierte Ausrichter für die NDVM 2020 gesucht, zwei von vier Altersklassen sind noch zu vergeben
  • Thema Datenschutz bei Liveübertragungen war ein großes Thema
  • die Endrunde der kommenden JBL-Saison findet für die Staffel Ost erneut in Berlin statt (01. und 02. Mai), parallel zur Zentrale Bundesligaendrunde
  • beide Berliner Nachrückerantrag zur NDVM sind bestätigt worden (Borussia, u16, Kreuzberg, u12)
  • es werden weiterhin Mannschaften für die NDVM u14w gesucht, bisher gibt es neun Anmeldungen
  • ansonsten haben alle Berliner Qualifikanten für die NDVM ordentlich gemeldet, in der u14w sind es drei: Weisse Dame, Schachpinguine, Borussia
Veröffentlicht unter Allgemein, NVM

DSJ Jugendkongress in Würzburg

Inzwischen steht fest, dass Berlin wieder eine Mannschaft zur DLM nach Würzburg schicken wird – übrigens eine sehr schlagkräftige.

Parallel findet dort am Wochenende ein Bundesjugendkongress statt. Es ist das erste Wochenende der Berliner Oktoberferien, wobei aber Freitag, der 04. Oktober, als Brückentag bereits frei ist. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Fahrkarten werden komplett von der DSJ erstattet.

Wer also vor Ort der Berliner DLM-Mannschaft die Daumen drücken und dabei einen schönen Austausch mit anderen Jugendlichen Deutschlands zum Thema „Schachverein“ besuchen möchte, möge sich fix hier anmelden. Unter dem Link gibt es auch weitere Details. Und wie geschrieben: Es ist zwar kostenfrei, aber definitiv nicht umsonst.

Veröffentlicht unter Allgemein

Gastfamilie für Schachspieler gesucht

Die Deutsche YFU-Organisation sucht erneut eine Gastfamilie. Diesmal geht es um den 16-jährigen Rodrigo aus Mexiko, der gern für ein Jahr nach Deutschland kommen möchte. Er spielt nach den Informationen der YFU auf mittlerem Vereinsniveau und nimmt in Mexiko an Meisterschaften teil. Daher hier die Information für Familien mit Schachhintergrund. Bei Interesse bitte ich um eine E-Mail.

Steckbrief

Veröffentlicht unter Allgemein

Änderung der Ausschreibung der NVMu14w

Die Ausschreibung der NVMu14w wurde geändert. Die geänderte Version kann >hier< gefunden werden.

Interessierte Vereinen können sich bis zum 28.06. mit einer Email an bjmm@berlinerschachverband.de anmelden. Für die Anmeldung werden die Kontaktdaten (Name, Vornmae, Email und Telephon) einer Ansprechperson benötigt.

Für die anderen NVMs können die Ausschreibung >hier< gefunden werden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Download, NVM

Coco ist Deutsche Meisterin u12

Es war bereits nach der vorletzten Runde zu 90% sicher, nun hat sie mit dem Remis heute gegen Andreea-Alexandra Roncea alles abgesichert. Sie verliert nicht eine Partie und gibt nur in den Runden 6 und 7 ein Remis ab – und natürlich heute zur Meistersicherung. Damit bestätigt sie ihren Setzlistenplatz und schafft es dem Druck des ersten Platzes stand zu halten. Trainer Hendrik Möller wird wohl zufrieden sein.

DEM u12w

Letztes Jahr wurde Coco in derselben Altersklasse noch dritte, vor zwei Jahren war es mit der gleichen Gegnerkonstellation in der u10 noch der 4. Platz. Da fehlt dann zur Komplettierung der Sammlung nächstes Jahr – dann in der u14w – der Vizemeister, in zwei Jahren sollte dann wieder Nummer 1 sein.

Nachtrag:

Coco Lepu Zhou

Veröffentlicht unter Allgemein, DEM (Deutsche Einzelmeisterschaften)

Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft 2019

Tag 7 + 1: Die Heimfarth

… genossen wir in vollen Zügen. Die beiden Bummelzüge bis Kassel waren etwas eng gepackt (es waren ca. vier Delegationen im Zug). In Kassel hatte der Zug 20 min Verspätung, der Anschlusszug in Hannover aber ebenfalls. So waren wir etwas zu spät, aber doch noch im Rahmen gegen halb vier wieder in Berlin.

Morgen gehts wieder in die Schule für die letzten drei Tage.

Dies hier ist damit das letzte Lebenszeichen aus dem Jugendausschuss für diese Saison. In den Sommerferien sind v.a. die Organisation der DLM und die Anmeldungen zur Schnellschachmeisterschaft am Müggelsee auf der Agenda. Die DEM-Abrechnungen kommen hoffentlich noch in den Sommerferien.

Ich bitte auch in den Sommerferien daran zu denken, dass auch das Gehirn ein Muskel ist, der trainiert werden muss…

Erholsame Sommerferien wünscht der Jugendausschuss.

Tag 7: 1, 2, 3, 4, 5 – Coco, Vroni, Amina, Gustaf, Bagrat

In der letzten Runde ging es fleißig drunter und drüber, es grab breites Grinsen und Tränen. Hier der letzte Tag:

Bennett beendet seine allerletzte DEM-Partie mit einem okayischen Remis gegen Max Mätzkow. Er war an 20 von 28 gesetzt und hatte nicht allzuviele Chancen auf vordere Platzierungen, trotzdem bleibt es ein Turnier, das lieber schnell vergessen werden sollte. Sana war ungefähr in der Mitte gesetzt, verbessert sich um einen Platz und kann mit einer Leistung im Normbereich zufrieden sein. Nici hatte zwischendrin eine Durststrecke mit zu wenig Punkten aus zu guten Stellungen. Doch er rappelte sich nochmal auf und schaffte es von 25 auf Platz 16 zu hüpfen. Ein versöhnliches Ergebnis. Amina ist natürlich die Überraschung schlechthin. An 16 gesetzt spielte sie ein super Turnier. Heute verlor sie unglücklich und rutschte auf 3 ab. Mit Remis oder Sieg wär da mehr drin gewesen. Doch die Tränen ließen sich schnell wieder trocknen und beim Fototermin der Berliner Sieger gab es schon wieder das allseits bekannte Amina-Lächeln. Dritter bei einer Deutschen Meisterschaft, das wird mir wohl nicht so schnell passieren…

Bao holt heute nochmal ein Remis und bestätigt seinen 10. Setzlistenplatz (immerhin Top 10). Jonas E. an 12 kann ebenfalls als ordentlich betrachtet werden. Nam, Nico und Paul verlieren ein bisschen oder ein bisschen mehr von ihren Setzlistenplätzen. Lotti verbessert sich um einen Setzlistenplatz auf 23, muss aber mit ihrer Leistung hadern, was sich auch in der DWZ widerspiegelt.

Die Großen bleiben das Berliner Sorgenkind, solange kein Makkabianer dabei ist. Von den Top 10 sind wir meist entfernt. Nur Amina hält hier die Fahne hoch.

Die Kleinen machen es da deutlich besser: Coco wird mit einem Start-Ziel-Sieg Deutsche Meisterin in der u12. Ihren Artikel hat sie bereits bekommen. Luna, Adel und Bhuvi spielen in ihren Möglichkeiten und der zweiten Hälfte des Feldes. Bei den Jungs ist Gustaf der Überraschungsheld. Er schrammt nach einem tollen Turnier an Platz 3 kapp nach Buchholz vorbei. Vier Siege, fünf Remisen, null Niederlagen – besser ist nur Coco. Mit einem vierter Platz und der DWZ-Auswertung belohnt er sich selbst. Mit Felix, Jonas H. und Max landen drei weitere Berliner unter den besten 20, wobei sich Felix etwas verbessert, die anderen beiden wollten wohl etwas mehr holen. Joachim ist in der zweiten Hälfte gesetzt und bleibt in seinen Möglichkeiten.

Bester Berliner in der u10 wird Bagrat nach einem fulminanten Schlussspurt, der erst in der letzten Rudne gestoppt wird, was höheres verhindert. Platz 5 für ihn. Magnus wird 8. und spielt ein Turnier zum Abhaken, war er doch an 2 gesetzt. Zumindest per Bild war er bei  der Siegerehrung (siehe Memory). Christian wird 10., trotz Schweizer Gambit und Durststrecke in der Mitte des Turniers. Wie Magnus hat er sieben Punkte. 4/4 in den letzten vier Partien waren der Katapult unter die Top 10. Laurin ist an 18 gesetzt und landet auch dort. Also alles i.O. Paul fängt als jüngerer Spieler stark an, am Ende fehlt aber die Kraft um fortzusetzen. Das wird nächstes Jahr besser. Zakharia und Luca sind eher weiter hinten gesetzt und schaffen bei ihrer ersten DEM keine Sprünge nach vorne. Aber sie haben ja noch ne Menge DEMS vor sich. Veronika wird Deutsche Vizemeisterin. An 2 gesetzt, 2. geworden, passt. Die Niederlage in Runde 9 verhinderte höheres. Rosalie verbessert sich leicht, Thao-Linh hat es als jüngerer Jahrgang etwas schwerer, dafür dann nächstes Jahr genügend Erfahrung – und vielleicht mehr Ruhe?

In der ODEM schafft es Jakob mit Platz 10 etwas in die vorderen Ränge, alle anderen halten ungefähr ihre Setzlistenplätze ein. Nur Henrik wird nicht zufrieden sein, war er doch an 5 gesetzt. Im B-Open wird Yannick mit Platz 14 bester Berliner  – wobei, ist Spansau schon Berlin? Erwähnenswert sind die Fortschritte von Mara, die 43 Plätze und einen hohen dreistelligen DWZ-Zuschlag gut macht. Bini ist die einzige Berliner im C-Open und gut noch dazu. Platz 7 ist eine gute Leistung.

Traditionell fand nach der letzten Runde die Willinger Familienmeisterschaft statt (nicht zu verwechseln mit der Deutschen Familienmeisterschaft). Ein paar Berliner Mannschaften, u.a. Fam. Lorenz/Mirnaya und Fam. Sohr, waren dabei. Es gewann Fam. Reichmann: Hendrik und Felix. Da geht also ein weiterer Pokal nach Berlin (-Pankow).

Morgens gehts nach Hause. Die Fahrtzeit sind 6 Stunden.

Hier der Link zur Berliner DEM-Seite.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, DEM (Deutsche Einzelmeisterschaften)

Berliner Jugendschnellschachmeisterschaft am Müggelsee

Aufgrund der für Berlin atypischen Ferienplanung findet die Schnellschachmeisterschaft am Müggelsee dieses Jahr nach den Sommerferien statt. Ich bitte die Vereine darum die Ausschreibung rechtzeitig zu verteilen. Nach den Ferien erst die Ausschreibung beim ersten Training zu verteilen, wäre zu kurzfristig.

Ausschreibung

Teilnehmerliste

Aktualisierung: 17.07., 14:15 Uhr

Schon der Hinweis:

Die ersten beiden Wochen nach den Sommerferien (bis zum 15. August) bin ich auf Kursfahrt (Glasgow, Marseille :-)) und antworte nicht bis kaum auf E-Mails. Anrufe gehen immer.

Veröffentlicht unter Allgemein