Ergebnisse BJMM u10

Veröffentlicht von

Die Saison 2013/14 ist vorbei. Zumindest für die Berliner Jugendlichen, zumindest was die Turniere des JA anbelangt. An diesem Wochenende fand die BJMM u10 statt und bildete den Abschluss des Schach-Wochenende-Marathons im Juni/Juli (Deutsche Meisterschaft, Abrafaxe-Turnier, Schnellschachmeisterschaft am Müggelsee, BJMM u10). Wie schon bei der BJEM u8 zog es die lieben Kleinen nach Friedrichshagen in den äußersten Osten Berlins. Unweit von hier fand letztes Wochenende auch schon die Schnellschachmeisterschaft am Müggelsee statt; der Weg war also bekannt. Friedrichshagen nutzte prompt den Heimspielvorteil und meldete ganze 4 Mannschaften. Für Christine Gebhardt war das Wochenende also durchaus anstrengend, danke dafür. Bettina Bensch kümmerte sich dankenswerterweise um das Ersatzspielerturnier, sodass wirklich kein Kind langen Leerlauf hatte.

Teilnehmerliste

Zu den Ergebnissen:


Die favorisierten Schachpinguine scheitern in Runde 3 denkbar knapp an Schachunion. Letztere kommen in der vorletzten Runde nicht über ein Remis gegen TuS Makkabi hinaus, während an Tisch 1 Empor erneut gewinnt, diesmal gegen die neuen Mattnetze. In Runde 5 reicht Empor dann ein Remis gegen Schachunion für den Gesamtsieg und den Berliner Meistertitel. Die Köpenicker werden verdient Zweiter. An drei landen die Pinguine nach einem ungefährdeten Sieg gegen die Mattnetze aus Treptow.

Ergebnisse

1. Platz: SV Empor Berlin
2. Platz: Schachunion Berlin
3. Platz: Schachpinguine Berlin

Rangliste

u8-Wertung:

1. Platz: Schachpinguine Berlin 3
2. Platz: SV Empor Berlin 2
3. Platz: Sfr. Nord-Ost Berlin

weitere Wertungen:
Die beste Spielgemeinschaft wird das Team Mixed bestehend aus der – vorher geplant zusammengesetzten – Aufstellung Isabel Klühs (Sfr. Nord-Ost Berlin), Jannik Schenk (Königsjäger Süd-West), Ansgar Zielke (SC Zugzwang 95) und Samuel Vetter (SV Mattnetz). Wenn da mal nicht Spieler aus allen Himmelsrichtungen dabei waren. Die beste Mädchenmannschaft wird Schachunion Berlin 4, die ihre Medaillen leider erst nach den Sommerferien bekommen können, da sie (die Medaillen) heute noch nicht geliefert waren.

Die DWZ-Auswertung bitte ich noch mit Vorsicht zu genießen. Eventuell kommt Olaf Kreuchauf auf etwas andere Werte als unser Rechner. Wie immer hier nur eine grobe Orientierung. Positiv erwähnt seinen die hohen DWZ-Plus von Robin Reitmaier (+177), Paul Bahro (+167) und Felix Franke (+116).

Das war die Saison 2013/14. Ich hoffe alle Spieler, Trainer, Eltern und eine Menge neuer Gesichter nach den Sommerferien frisch, gesund und munter wiedersehen zu können. Das erste JA-Turnier werden die 1. Vorrunde sowie das Jugendsommeropen werden. Termine sind der 06./07. und 20./21. September. Für das erste Wochenende steht das Beethoven-Gymnasium in Lankwitz zur Verfügung, für das zweite Wochenende wird noch ein Spielort für ca. 100 Spieler gesucht. Wer gern
– mal länger schlafen
– die Klassenkasse mit einem Verkaufsstand aufbessern
– positive Werbung für seine Schule machen
– dem gestressten BJEM-Referenten einen Gefallen tun
möchte, der wende sich an die Schule seines Vertrauens und stelle Kontakt zu mir her. Kein Spielort ist mir zu weit weg.

Und hier noch die Fotos von Hanna Greßmann auf Christine Gebhardts Kamera geschossen: